Designelement im Header
Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie die jeweils neuesten Pressemitteilungen in Kurzform.

zur Pressemitteilung 242 vom 7. Oktober 2022: „13,4 % mehr Hundesteuer im 2. Quartal 2022 als vor Corona“ im PDF-Format
Pressemitteilung 242 vom 7. Oktober 2022:

13,4 % mehr Hundesteuer im 2. Quartal 2022 als vor Corona

Die Gemeinden des Landes Thüringen nahmen im 2. Quartal 2022 mehr Hundesteuer ein als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (4 930 Tsd. Euro). Mit einem Anstieg von 273 Tsd. Euro verbuchten die kommunalen Kassen Einzahlungen dieser direkten Gemeindesteuer in Höhe von 5 203 Tsd. Euro. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, stiegen die Hundesteuereinzahlungen im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit (2. Quartal 2019) um 614 Tsd. EUR bzw. 13,4 %.

zur Pressemitteilung 241 vom 7. Oktober 2022: „Energieaufkommen in Thüringen <br><thin> Ergebnisse aus der Thüringer Energiebilanz 2020</thin>“ im PDF-Format
Pressemitteilung 241 vom 7. Oktober 2022:

Energieaufkommen in Thüringen
Ergebnisse aus der Thüringer Energiebilanz 2020

Mit der Thüringer Energiebilanz, deren Basis Ergebnisse der amtlichen Statistik sowie Datenlieferungen von Verbänden und anderen Institutionen der Energiewirtschaft sind, werden das Aufkommen, die Umwandlung und der Verbrauch von Energieträgern im Land nachgewiesen. Der Primärenergieverbrauch belief sich 2020 nach vorläufigen Angaben auf ein Volumen von 228 Tausend Terajoule. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik verringerte er sich damit gegenüber dem Jahr zuvor um 1,9 Prozent. Für Deutschland wurde ein Rückgang des Primärenergieverbrauchs von 7,1 Prozent für 2020 berechnet.

zur Pressemitteilung 240 vom 6. Oktober 2022: „Inflationsrate in Thüringen im September 9,9 Prozent <br><thin>Spürbare Preissteigerungen durch die Energiekrise</thin>“ im PDF-Format
Pressemitteilung 240 vom 6. Oktober 2022:

Inflationsrate in Thüringen im September 9,9 Prozent
Spürbare Preissteigerungen durch die Energiekrise

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhten sich die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 9,9 Prozent. Im Vergleich zum Monat August stieg der Verbraucherpreisindex um durchschnittlich 1,8 Prozent und erreichte einen Indexstand von 121,8 (Basis 2015=100).

zur Pressemitteilung 239 vom 4. Oktober 2022: „„Wo bleibt mein Geld?“ – Haushalte für Erhebung zu Einnahmen und Ausgaben gesucht“ im PDF-Format
Pressemitteilung 239 vom 4. Oktober 2022:

„Wo bleibt mein Geld?“ – Haushalte für Erhebung zu Einnahmen und Ausgaben gesucht

Wofür geben die Menschen in Deutschland wie viel Geld aus? Wie hoch sind die Ausgaben für Lebensmittel, Wohnen, Verkehr und andere Dinge? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe, kurz EVS. Das Thüringer Landesamt für Statistik sucht im Rahmen der EVS 2023 Haushalte, die sich an der größten freiwilligen Befragung der amtlichen Statistik beteiligen. In Thüringen werden etwa 2 800 Haushalte gesucht, bundesweit 80 000. Als Dankeschön erhalten sie eine Geldprämie von mindestens 100 Euro.

zur Pressemitteilung 238 vom 4. Oktober 2022: „Anstieg der Beschäftigten an Thüringer Hochschulen auf rund 21 000 Personen im Jahr 2021“ im PDF-Format
Pressemitteilung 238 vom 4. Oktober 2022:

Anstieg der Beschäftigten an Thüringer Hochschulen auf rund 21 000 Personen im Jahr 2021

An den Thüringer Hochschulen und dem Universitätsklinikum Jena waren am 1. Dezember 2021 insgesamt 20 943 Personen (ohne studentische Hilfskräfte) beschäftigt. Damit stieg nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik der Personalbestand im Vergleich zum 1. Dezember 2020 um 1 774 Beschäftigte bzw. 9,3 Prozent.

zur Pressemitteilung 237 vom 30. September 2022: „Erntedank 2022“ im PDF-Format
Pressemitteilung 237 vom 30. September 2022:

Erntedank 2022

Anlässlich des Landeserntedankfestes, das am 2. Oktober 2022 in Erfurt stattfindet, wirft das Thüringer Landesamt für Statistik einen Blick auf die verfügbaren Ergebnisse zur diesjährigen Ernte. Das Erntejahr 2022 für Feldfrüchte wird als ein leicht unterdurchschnittliches in die Thüringer Agrarstatistik eingehen. Das Erntejahr beim Baumobst fällt je nach Fruchtart differenziert aus.

zur Pressemitteilung 236 vom 30. September 2022: „Zum Internationalen Tag der älteren Menschen am 1. Oktober<br><thin>Ein Viertel der Thüringer Bevölkerung ist 65 Jahre und älter</thin>“ im PDF-Format
Pressemitteilung 236 vom 30. September 2022:

Zum Internationalen Tag der älteren Menschen am 1. Oktober
Ein Viertel der Thüringer Bevölkerung ist 65 Jahre und älter

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik lebten 2021 in Thüringen im Jahresdurchschnitt 2,1 Millionen Menschen in privaten Haushalten, darunter waren 545 Tausend Personen bzw. 26,1 Prozent ältere Menschen ab 65 Jahren. Nach den Erstergebnissen des Mikrozensus lag der Frauenanteil an den Älteren mit 305 Tausend Personen bei 55,9 Prozent, während er in der Gesamtbevölkerung bei 50,4 Prozent lag. Gegenüber 2011 ist die Zahl der Älteren um 15,1 Prozent bzw. 71 Tausend Personen gestiegen.

zur Pressemitteilung 235 vom 29. September 2022: „Im Jahr 2021 erhielten rund 10 200 Personen in Thüringen im Rahmen der Sozialhilfe eine besondere Leistung<br><thin>Etwa 90 Prozent erhielten Hilfe zur Pflege </thin>“ im PDF-Format
Pressemitteilung 235 vom 29. September 2022:

Im Jahr 2021 erhielten rund 10 200 Personen in Thüringen im Rahmen der Sozialhilfe eine besondere Leistung
Etwa 90 Prozent erhielten Hilfe zur Pflege

Im Laufe des Jahres 2021 erhielten in Thüringen 10 245 Personen Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch (SGB XII). Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik waren das 1,3 Prozent (135 Personen) mehr als 2020. Jeder 12. Leistungsbeziehende (850 Personen bzw. 8,3 Prozent) war unter 50 Jahren alt. Weitere 1 760 Personen bzw. 17,2 Prozent befanden sich im Alter von 50 bis unter 65 Jahren. Rund drei Viertel der Hilfebedürftigen (7 635 Personen bzw. 74,5 Prozent) waren 65 Jahre und älter. Das Durchschnittsalter der Empfängerinnen und Empfänger betrug 73,6 Jahre (2020: 72,9 Jahre). 83,0 Prozent bzw. 8 505 Personen waren Leistungsempfängerinnen und -empfänger in Einrichtungen.

zur Pressemitteilung 234 vom 29. September 2022: „Halbjahresbilanz 2022 der Finanzen der Thüringer Kommunen“ im PDF-Format
Pressemitteilung 234 vom 29. September 2022:

Halbjahresbilanz 2022 der Finanzen der Thüringer Kommunen

Die Thüringer Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften und Landkreise hatten im 1. Halbjahr 2022 Ausgaben in Höhe von 3,1 Milliarden Euro. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 223,2 Millionen Euro bzw. 7,7 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

zur Pressemitteilung 233 vom 28. September 2022: „Das Thüringer Landesamt für Statistik beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit 2022 in Erfurt <br><thin>TLS präsentiert sich auf dem Willy-Brandt-Platz</thin>“ im PDF-Format
Pressemitteilung 233 vom 28. September 2022:

Das Thüringer Landesamt für Statistik beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit 2022 in Erfurt
TLS präsentiert sich auf dem Willy-Brandt-Platz

Vom 1. bis 3. Oktober werden die offiziellen Feierlichkeiten zum diesjährigen Tag der Deutschen Einheit in der Landeshauptstadt Erfurt stattfinden. In unserer Funktion als führender Thüringer Informationsdienstleister möchte sich auch das TLS als Landesbehörde im Rahmen des Bürgerfestes präsentieren. Unseren Informationsstand „Thüringen zählt“ finden Sie an der großen Bühne auf dem Willy-Brandt-Platz am Hauptbahnhof. Wir laden Sie ein, mit uns persönlich ins Gespräch zu kommen und sich über Zahlen, Daten und Fakten aus Thüringen zu informieren.

zur Pressemitteilung 232 vom 27. September 2022: „Höchster Einwohnergewinn in einem 1. Halbjahr in Thüringen seit 1991“ im PDF-Format
Pressemitteilung 232 vom 27. September 2022:

Höchster Einwohnergewinn in einem 1. Halbjahr in Thüringen seit 1991

Am 30. Juni 2022 hatte Thüringen nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik 2 122 369 Einwohner. Davon waren 1 048 322 Männer und 1 074 047 Frauen. Damit erhöhte sich die Bevölkerungszahl erstmals in den ersten 6 Monaten eines Jahres seit 1991, und zwar um 13 506 Personen bzw. 0,6 Prozent. Ursache hierfür war der höchste seit 1991 in einem Halbjahr in Thüringen gemessene Wanderungsgewinn von 22 413 Personen, bedingt durch die hohe Anzahl Zuziehender aus dem Ausland. Darunter waren mehr als die Hälfte (57,6 Prozent) Personen aus der Ukraine. Dieser Wanderungsgewinn konnte sogar das hohe Geburtendefizit von 8 636 Personen ausgleichen. Hinzu kamen die von den Standes- und Meldeämtern nachträglich gemeldeten Korrekturfälle, welche per Saldo einen Rückgang in Höhe von 271 Personen ausmachten.

zur Pressemitteilung 231 vom 27. September 2022: „Baupreise in Thüringen um 23,2 Prozent gestiegen“ im PDF-Format
Pressemitteilung 231 vom 27. September 2022:

Baupreise in Thüringen um 23,2 Prozent gestiegen

Die Preise für den Neubau von Wohngebäuden (Bauleistungen am Bauwerk), einschließlich Umsatzsteuer, lagen nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik im August 2022 um 23,2 Prozent über dem Vorjahresniveau. Im Vergleich zum vergangenen Berichtsmonat (Mai 2022) verteuerte sich der Bau von Wohngebäuden um 4,9 Prozent und erreichte einen Indexstand von 166,4 (Basis 2015=100). Als Grund für die Teuerung gaben die Betriebe hauptsächlich erhöhte Transportkosten infolge der steigenden Kraftstoffpreise sowie die gestiegenen Lohn- und Materialkosten an. Die überdurchschnittlich gestiegenen Bauleistungspreise werden durch die aktuelle Preisentwicklung der Rohstoffe auf dem Weltmarkt beeinflusst.

zur Pressemitteilung 230 vom 26. September 2022: „Erneuter Rückgang der Unfälle mit Personenschaden und der dabei verunglückten Personen im Juli 2022 zum Vorjahresmonat“ im PDF-Format
Pressemitteilung 230 vom 26. September 2022:

Erneuter Rückgang der Unfälle mit Personenschaden und der dabei verunglückten Personen im Juli 2022 zum Vorjahresmonat

Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im Juli 2022 insgesamt 3 889 Unfälle. Gegenüber dem Vorjahresmonat war das ein Rückgang um 12,8 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat stellte das ebenfalls einen Rückgang dar, und zwar um 7,8 Prozent.

zur Pressemitteilung 229 vom 26. September 2022: „Umsatz und Auftragseingang im Thüringer Bauhauptgewerbe bis Juli mit positiver Entwicklung “ im PDF-Format
Pressemitteilung 229 vom 26. September 2022:

Umsatz und Auftragseingang im Thüringer Bauhauptgewerbe bis Juli mit positiver Entwicklung

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurde von Januar bis Juli 2022 in den Betrieben des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr tätigen Personen ein baugewerblicher Umsatz in Höhe von 1,3 Milliarden Euro erarbeitet. Das waren 135,3 Millionen Euro (+11,7 Prozent) mehr als im Vorjahr (bei gleicher Anzahl an Arbeitstagen sowie 3 Betrieben und 274 tätigen Personen weniger).

zur Pressemitteilung 228 vom 23. September 2022: „Zunahme des Bruttoinlandsprodukts in Thüringen im 1. Halbjahr 2022“ im PDF-Format
Pressemitteilung 228 vom 23. September 2022:

Zunahme des Bruttoinlandsprodukts in Thüringen im 1. Halbjahr 2022

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Thüringens, der Marktwert aller in Thüringen für den Endverbrauch hergestellten Waren und Dienstleistungen, stieg im 1. Halbjahr 2022 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum real um 1,9 Prozent. Dies teilte das Thüringer Landesamt für Statistik auf Basis von kurzfristigen Schätzungen des Arbeitskreises „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ mit.

zur Pressemitteilung 227 vom 22. September 2022: „Nachhaltiger Blick auf Thüringen anlässlich der Europäischen Aktionswoche vom 20. bis 26. September 2022“ im PDF-Format
Pressemitteilung 227 vom 22. September 2022:

Nachhaltiger Blick auf Thüringen anlässlich der Europäischen Aktionswoche vom 20. bis 26. September 2022

Die Europäische Nachhaltigkeitswoche soll die Bürgerinnen und Bürger motivieren, sich mit nachhaltiger Entwicklung und den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen aktiv auseinanderzusetzten. Zu diesen 17 Sustainable Development Goals (SDG), die bereits im Jahr 2015 im Rahmen der Agenda 2030 beschlossen wurden, stellen die Statistischen Landesämter im gemeinsamen Statistikportal mehr als 70 Indikatoren bereit. Das dazugehörige Dashboard visualisiert zu jedem SDG eine Auswahl an Indikatoren.

zur Pressemitteilung 226 vom 22. September 2022: „Wo bleibt die Zeit? – Haushalte mit Kindern für Tagebuch-Studie gesucht“ im PDF-Format
Pressemitteilung 226 vom 22. September 2022:

Wo bleibt die Zeit? – Haushalte mit Kindern für Tagebuch-Studie gesucht

Wie viel Zeit wenden Männer und Frauen für die unbezahlte Arbeit wie Kinderbetreuung, Hausarbeit, Ehrenamt oder Pflege von Angehörigen auf? Wie viel Zeit bleibt den Menschen in Deutschland neben Arbeit, Schule oder Haushalt für Freunde und Familie? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert die Zeitverwendungserhebung, kurz ZVE. Unter dem Motto „Wo bleibt die Zeit?“ führt das Thüringer Landesamt für Statistik gemeinsam mit den Statistischen Ämtern der Länder und dem Statistischen Bundesamt noch bis Ende 2022 die ZVE durch. Für das letzte Quartal sucht das Thüringer Landesamt für Statistik vor allem noch Haushalte mit Kindern, insbesondere wenn die Haupteinkommensperson entweder selbstständig, als Arbeiter/-in beschäftigt oder nicht erwerbstätig (z. B. Studentin bzw. Student oder arbeitslos) ist.

zur Pressemitteilung 225 vom 21. September 2022: „Weniger Gewerbeanmeldungen und mehr Gewerbeabmeldungen in Thüringen von Januar bis Juli 2022“ im PDF-Format
Pressemitteilung 225 vom 21. September 2022:

Weniger Gewerbeanmeldungen und mehr Gewerbeabmeldungen in Thüringen von Januar bis Juli 2022

Die Thüringer Gewerbeämter meldeten für Januar bis Juli 2022 weniger Gewerbeanmeldungen, jedoch mehr Gewerbeabmeldungen als für den vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik ging die Anzahl der Anmeldungen auf 6 526 Anzeigen zurück ( 187 Anzeigen bzw. -2,8 Prozent). Die 6 051 Gewerbeabmeldungen lagen mit 161 Anträgen (+2,7 Prozent) über dem Vorjahresniveau. Auf 100 Anmeldungen kamen 93 Abmeldungen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 88 Abmeldungen.

zur Pressemitteilung 224 vom 19. September 2022: „Thüringer Industrie im Zeitraum Januar bis Juli 2022: Umsatzplus von 11,6 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum“ im PDF-Format
Pressemitteilung 224 vom 19. September 2022:

Thüringer Industrie im Zeitraum Januar bis Juli 2022: Umsatzplus von 11,6 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum

Die Thüringer Industrie erzielte von Januar bis Juli rund 21,5 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Umsätze (bei gleicher Zahl an Arbeitstagen) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten um 11,6 Prozent bzw. 2,2 Milliarden Euro über dem Vorjahreszeitraum. Bei den Umsatzzuwächsen ist zu beachten, dass sich hier starke Preisanstiege widerspiegeln. Preisbereinigt verzeichnete der Umsatz nach vorläufigen Angaben im Zeitraum Januar bis Juli 2022 ein leichtes Minus von 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

zur Pressemitteilung 223 vom 19. September 2022: „Zum Weltkindertag: 12,9 Prozent der Thüringer Bevölkerung sind Kinder unter 15 Jahren“ im PDF-Format
Pressemitteilung 223 vom 19. September 2022:

Zum Weltkindertag: 12,9 Prozent der Thüringer Bevölkerung sind Kinder unter 15 Jahren

Wie das Thüringer Landesamt für Statistik anlässlich des Weltkindertages am 20. September mitteilt, lebten zum Ende des Jahres 2021 in Thüringen 271 822 Kinder unter 15 Jahren. Das waren rund 35 000 Kinder bzw. 14,8 Prozent mehr als im Jahr 2006, als die Kinderzahl in Thüringen ihren Tiefststand verzeichnete. Während unter den bis 14-jährigen Kindern im letzten Jahr Jungen mit 51,3 Prozent stärker vertreten waren als Mädchen, lag der Anteil männlicher Personen an der Gesamteinwohnerzahl bei 49,5 Prozent. Insgesamt machten Kinder unter 15 Jahren im Jahr 2021 einen Anteil von 12,9 Prozent an der Thüringer Bevölkerung aus (2020: 12,8 Prozent). Damit liegt Thüringen 1,0 Prozentpunkte unter dem deutschlandweiten Kinderanteil von 13,9 Prozent.

zur Pressemitteilung 222 vom 16. September 2022: „Thüringer Landesamt für Statistik radelt für gutes Klima“ im PDF-Format
Pressemitteilung 222 vom 16. September 2022:

Thüringer Landesamt für Statistik radelt für gutes Klima

Korrektur der Pressemitteilung - Zahl der Teilnehmen des TLS wurde korrigiert (60 Teilnehmende des TMIK insgesamt, darunter 31 vom TLS)
Seit dem 5. September 2022 läuft in Erfurt die Aktion „Stadtradeln“ – ein internationaler Wettbewerb zwischen Kommunen, bei dem 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt werden sollen. Unter den derzeit mehr als 2 100 Teilnehmenden in Erfurt treten rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Thüringer Landesamtes für Statistik in die Pedale, um einen Beitrag für mehr Klimaschutz zu leisten. Je 1 000 gefahrene Fahrradkilometer wird vom Umwelt- und Naturschutzamt ein Baum gespendet, unterstützt vom Verein Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Thüringen e. V. Gleichzeitig soll das Stadtradeln aber auch auf die Bedürfnisse der Radfahrenden aufmerksam machen und die Förderung der kommunalen Fahrradinfrastruktur vorantreiben. Interessierte können noch bis zum 25. September jederzeit in die Aktion einsteigen.

zur Pressemitteilung 221 vom 15. September 2022: „Investitionen für neue Nichtwohngebäude in Erfurt und im Ilm-Kreis am höchsten“ im PDF-Format
Pressemitteilung 221 vom 15. September 2022:

Investitionen für neue Nichtwohngebäude in Erfurt und im Ilm-Kreis am höchsten

Die Bauaufsichtsbehörden gaben in den ersten 7 Monaten 2022 für 802 Nicht­wohn­gebäude mit einer zum Zeitpunkt der Baugenehmigung veranschlagten Baukostensumme (ohne Grundstücks-, Erschließungs-und Baunebenkosten) von 536 Millionen Euro eine Baufreigabe. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik entspricht das im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem um 217 Millionen Euro niedrigeren Investitionsvolumen.

zur Pressemitteilung 220 vom 14. September 2022: „Thüringer Außenhandel im 2. Vierteljahr 2022<br><thin>Steigende Preise führen zu Anstieg der Warenwerte</thin>“ im PDF-Format
Pressemitteilung 220 vom 14. September 2022:

Thüringer Außenhandel im 2. Vierteljahr 2022
Steigende Preise führen zu Anstieg der Warenwerte

Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, stieg der Wert der Thüringer Importe im 2. Vierteljahr 2022 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 25,0 Prozent. Der Wert der Exporte wuchs um 4,0 Prozent. Noch immer resultieren beide Entwicklungen maßgeblich aus den stark steigenden Import- und Exportpreisen, wobei die Importpreise noch stärker als die Exportpreise zunahmen. Eine deutliche Zunahme bei der Einfuhr von „Geräten zur Elektrizitätserzeugung und -verteilung“ ist wie schon in den Vorquartalen zu verzeichnen (+396,7 Millionen Euro).

zur Pressemitteilung 219 vom 12. September 2022: „Thüringer Bierabsatz im 1. Halbjahr auf Vorjahresniveau“ im PDF-Format
Pressemitteilung 219 vom 12. September 2022:

Thüringer Bierabsatz im 1. Halbjahr auf Vorjahresniveau

Im 1. Halbjahr 2022 wurden von den Thüringer Brauereien und Bierlagern knapp 1,5 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. Nach Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik lag der Thüringer Bierabsatz mit einem Minus von 1,0 Prozent bzw. 15 Tausend Hektolitern fast auf Niveau des vergleichbaren Vorjahreszeitraums.

zur Pressemitteilung 218 vom 12. September 2022: „Vorschätzung für die Thüringer Baumobsternte 2022<br><thin>Gute Kirschernte – Apfelernte unterdurchschnittlich</thin>“ im PDF-Format
Pressemitteilung 218 vom 12. September 2022:

Vorschätzung für die Thüringer Baumobsternte 2022
Gute Kirschernte – Apfelernte unterdurchschnittlich

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik schätzen die auf Marktobstbau ausgerichteten Thüringer Obstbaubetriebe für dieses Jahr bei Äpfeln einen Durchschnittsertrag von 20 Tonnen je Hektar ein. Auf der insgesamt 873 Hektar umfassenden ertragsfähigen Anbaufläche liegt der geschätzte Ertrag um 14 Tonnen je Hektar bzw. 40 Prozent unter dem Vorjahr. Das langjährige Mittel der Jahre 2016/2021 wird um mehr als ein Viertel unterschritten (−8 Tonnen je Hektar bzw. −28 Prozent). Die erwartete Erntemenge beläuft sich auf rund 17 700 Tonnen Äpfel. Als Gründe für die Ertragsdefizite werden die anhaltende Trockenheit sowie starke Sonneneinstrahlung (Sonnenbrand an den Früchten) genannt.

zur Pressemitteilung 217 vom 9. September 2022: „Schlachtungen und Fleischerzeugung im 1. Halbjahr 2022“ im PDF-Format
Pressemitteilung 217 vom 9. September 2022:

Schlachtungen und Fleischerzeugung im 1. Halbjahr 2022

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden im 1. Halbjahr 2022 in Thüringen 138 611 als tauglich beurteilte Tiere geschlachtet. Differenziert nach Tierarten waren das 46 120 Rinder, 89 940 Schweine, 2 195 Schafe, 348 Ziegen und 8 Pferde. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum von 2021 wurde ein leichter Anstieg der Schlachtungen um 1 262 Tiere bzw. 0,9 Prozent registriert.

zur Pressemitteilung 216 vom 6. September 2022: „Erneut weniger Thüringer Kinder in Kindertagesbetreuung<br><thin>Betreuungsquote der unter 6-Jährigen im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen</thin>“ im PDF-Format
Pressemitteilung 216 vom 6. September 2022:

Erneut weniger Thüringer Kinder in Kindertagesbetreuung
Betreuungsquote der unter 6-Jährigen im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen

Am 1. März 2022 besuchten 91 805 Kinder im Alter von unter 14 Jahren eine der 1 342 Kinder­tages­ein­richtungen in Thüringen oder wurden von den 240 Tages­müttern und -vätern betreut. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, waren das 1 325 Kinder bzw. 1,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Davon besuchten 90 928 Kinder eine Kindertageseinrichtung (1 251 Kinder bzw. 1,4 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahr) und 882 Kinder waren in öffentlich geförderter Kindertagespflege (77 Kinder bzw. 8,0 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahr).

zur Pressemitteilung 215 vom 5. September 2022: „Inflationsrate in Thüringen im August 8,0 Prozent <br><thin>Trend steigender Energie- und Nahrungsmittelpreise setzt sich fort</thin>“ im PDF-Format
Pressemitteilung 215 vom 5. September 2022:

Inflationsrate in Thüringen im August 8,0 Prozent
Trend steigender Energie- und Nahrungsmittelpreise setzt sich fort

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhten sich die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 8,0 Prozent. Im Vergleich zum Monat Juli stieg der Verbraucherpreisindex um durchschnittlich 0,3 Prozent und erreichte einen Indexstand von 119,6  (Basis 2015=100).

zur Pressemitteilung 214 vom 2. September 2022: „Baumobstanbau in Thüringen 2022 <br><thin>Anbaufläche erneut rückläufig </thin>“ im PDF-Format
Pressemitteilung 214 vom 2. September 2022:

Baumobstanbau in Thüringen 2022
Anbaufläche erneut rückläufig

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik bewirtschaften 55 Obstbaubetriebe im Freistaat Thüringen in diesem Jahr eine Baumobstfläche von 1 565 Hektar. Gegenüber der letzten Befragung aus dem Jahr 2017 bedeutet dies einen Rückgang um 132 Hektar bzw. 7,8 Prozent.

zur Pressemitteilung 213 vom 2. September 2022: „Thüringer Tourismus im 1. Halbjahr 2022<br><thin>Deutliche Zuwächse gegenüber 2021, aber noch immer hohe coronabedingte Verluste</thin>“ im PDF-Format
Pressemitteilung 213 vom 2. September 2022:

Thüringer Tourismus im 1. Halbjahr 2022
Deutliche Zuwächse gegenüber 2021, aber noch immer hohe coronabedingte Verluste

Im 1. Halbjahr 2022 wurden nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik in den Thüringer Beherbergungsstätten und auf Campingplätzen insgesamt 1,4 Millionen Gästeankünfte gezählt. Das waren 236,9 Prozent mehr (+989 Tausend Ankünfte) als im 1. Halbjahr 2021, als aufgrund der Corona-Pandemie größtenteils ein Beherbergungsverbot für privatreisende Gäste galt. Die Zahl der Übernachtungen stieg ebenfalls deutlich um 137,3 Prozent auf 3,8 Millionen (+2,2 Millionen). Die Verweildauer pro Gast lag mit durchschnittlich 2,7 Tagen sehr deutlich unter dem im Vorjahreszeitraum gemessenen Niveau (3,8 Tage).

  nach oben
© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt