Designelement im Header
Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie die jeweils neuesten Pressemitteilungen in Kurzform.

▸  19.01.2022014/2022Bruttomonatsverdienste in Thüringen im 3. Vierteljahr 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im 3. Vierteljahr 2021 betrug der durchschnittliche Brutto­monats­verdienst der vollzeit-, teilzeit- und geringfügig beschäftigten Arbeit­nehmer und Arbeit­nehmerinnen einschließlich Sonder­zahlungen (z. B. Urlaubs- und Weihnachts­geld) im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungs­bereich 2 986 Euro. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik waren das 5,0 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.
  pr_014_22.pdf
▸  17.01.2022013/2022Neue Nichtwohngebäude mit mehr Rauminhalt genehmigt
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Bauaufsichtsbehörden gaben von Januar bis November 2021 im Nichtwohnbau insgesamt 923 neue Gebäude zum Bau frei. Das waren gegenüber der vergleichbaren Zeitspanne des Vorjahres 130 Genehmigungen mehr. Die zum Zeitpunkt der Baugenehmigung veranschlagte Baukostensumme (ohne Grundstücks-, Erschließungs- und Baunebenkosten) betrug insgesamt 910 Millionen Euro. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik entsprach die Neubauinvestition einem Plus von 209 Millionen Euro.
  pr_013_22.pdf
▸  17.01.2022012/2022Thüringer Industrie im November 2021: Rekordumsatz von 3,0 Milliarden Euro
Von Januar bis November Umsatzplus von fast 11 Prozent gegen­über krisen­belastetem Vorjahres­zeitraum
PDF der Pressemitteilung öffnen
Der Monat November 2021 entwickelte sich außergewöhnlich positiv für die Thüringer Industrie, die rund 3,0 Milliarden Euro Umsatz erzielte. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Umsätze (bei einem Arbeitstag mehr) in den Industrie­betrieben mit 50 und mehr Beschäftigten um 5,9 Prozent bzw. 167 Millionen Euro über dem Vorjahresmonat, auf dessen Ergebnisse massiv die weltweit getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus einwirkten.
  pr_012_22.pdf
▸  14.01.2022011/2022Thüringer Landesamt für Statistik feiert
30-jähriges Jubiläum
PDF der Pressemitteilung öffnen
Seit dem 1. Januar 1992 hat der Freistaat Thüringen ein eigenes Statistisches Landesamt. Die offizielle Eröffnung fand am 17. Januar 1992 mit einer Feierstunde am damaligen Standort in der Leipziger Straße 71 in Erfurt statt.
  pr_011_22.pdf
▸  14.01.2022010/2022Vorläufige Ergebnisse der Todes­ursachen­statistik für das 1. Halbjahr 2021
An Covid-19 verstarben über 2 400 Thüringerinnen und Thüringer
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im 1. Halbjahr 2021 verstarben nach vorläufigen Ergebnissen der Statistik der Sterbefälle 17 587 Thüringer Bürgerinnen und Bürger. Das waren 2 917 Personen bzw. 19,9 Prozent mehr als im 1. Halb­jahr 2020. Dem Thüringer Landesamt für Statistik zufolge erlag nach vorläufigen Angaben der Todesursachenstatistik der Großteil der Verstorbenen im 1. Halbjahr 2021 (6 219 Menschen bzw. 35,4 Pro­zent) einer Krankheit des Kreislaufsystems. Die zweit­häufigste Todesursache von Januar bis Juni 2021 war mit 3 320 Fällen bzw. einem Anteil von 18,9 Prozent eine Neubildung von Körpergewebe. Darunter erlagen 97,4 Prozent bzw. 3 233 Thüringerinnen und Thüringer einer bösartigen Neubildung.
  pr_010_22.pdf
▸  13.01.2022009/2022Mehr als 8 000 Einwohner weniger in den ersten 9 Monaten des Jahres 2021 in Thüringen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Am 30. September 2021 hatte Thüringen 2 112 007 Einwohner, davon 1 066 742 Personen weiblichen und 1 045 265 männlichen Geschlechts. Damit verringerte sich nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik die Bevölkerungszahl seit Jahresbeginn bis zum 30. September 2021 um 8 230 Personen bzw. um 0,4 Prozent. Im Vergleich zum 30. September 2020 nahm Thüringens Einwohnerzahl um 11 146 Personen bzw. um 0,5 Prozent ab.
  pr_009_22.pdf
▸  13.01.2022008/2022CO2-Emissionen 2019 in Thüringen
Rückgang um 997 Tausend Tonnen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Berechnungen des Thüringer Landesamtes für Statistik ist im Jahr 2019 der energie­bedingte CO2-Ausstoß in Thüringen um 997 Tausend Tonnen auf 14,3 Millionen Tonnen gesunken. Die Kohlen­dioxid­emissionen aus dem End­energie­verbrauch verringerten sich damit um 6,5 Prozent gegenüber dem Jahr 2018 und unterschritten damit erstmals die 15-Millionen-Tonnen-Grenze.
  pr_008_22.pdf
▸  12.01.2022007/2022Mehr Gewerbeanmeldungen und -abmeldungen von Januar bis November 2021 in Thüringen
PDF der Pressemitteilung öffnen
In Thüringen gab es in den ersten 11 Monaten 2021 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum sowohl mehr Gewerbe­anmeldungen als auch mehr Gewerbe­abmeldungen. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik stieg die Anzahl der Anmeldungen auf 10 159 Anzeigen (+607 Anzeigen bzw. +6,4 Prozent) und die der Abmeldungen auf 9 339 Anzeigen (+58 Anzeigen bzw. +0,6 Prozent). Auf 100 Anmeldungen kamen 92 Abmeldungen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 97 Abmeldungen.
  pr_007_22.pdf
▸  12.01.2022006/2022Inflationsrate in Thüringen 2021 im Durchschnitt 3,2 Prozent
Mineralölprodukte und Nahrungsmittel spürbar teurer
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2021 lagen die Verbraucherpreise um durchschnittlich 3,2 Prozent über dem Vorjahresniveau. Ein Jahr zuvor betrug die durchschnittliche Jahresteuerungsrate 0,9 Prozent. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik stiegen die Verbraucherpreise im Jahr 2021 auf einen durchschnittlichen Index von 109,7 (Basis 2015=100).
  pr_006_22.pdf
▸  11.01.2022005/2022Interaktive Karte zeigt Energieverbrauch in der Industrie im bundesweiten Kreisvergleich
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder haben erneut die interaktive Karte zum industriellen Energieverbrauch zur Verfügung gestellt. Sie gibt interessierten Nutzerinnen und Nutzern über folgenden Link detaillierte Auskünfte zum Energieverbrauch der Industriebetriebe im bundesweiten Kreisvergleich: service.destatis.de/DE/karten/EnergieverbrauchIndustrie2020.html
  pr_005_22.pdf
▸  11.01.2022004/2022Weniger Unfälle, aber mehr verunglückte Personen im Oktober 2021 gegenüber Vorjahresmonat
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im Oktober 2021 insgesamt 4 625 Straßen­verkehrs­unfälle. Gegenüber dem Vorjahresmonat war das ein Rückgang um 0,7 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat stellte das dagegen einen Anstieg um 4,4 Prozent dar.
  pr_004_22.pdf
▸  10.01.2022003/2022Baupreise für Wohngebäude im Jahresdurchschnitt 2021 11,5 Prozent über Vorjahresniveau
Höchster Anstieg seit 1992
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Preise für den Neubau von Wohngebäuden (Bauleistungen am Bauwerk), einschließlich Umsatzsteuer, lagen nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik im November 2021 um 18,5 Prozent über dem Vorjahresniveau. Im Vergleich zum vergangenen Berichtsmonat (August 2021) verteuerte sich der Bau von Wohngebäuden um 3,1 Prozent und erreichte einen Indexstand von 139,3 (Basis 2015=100). Betrachtet man die Steigerung des Gesamtjahresdurchschnitts von 11,5 Prozent zum Vorjahr, dann war dies die höchste Steigerung seit 1992. Dabei ist die Mehrwertsteuererhöhung auf 19 Prozent berücksichtigt. Bei einem unveränderten Mehrwertsteuersatz von 16 Prozent wären die Preise für den Neubau von Wohngebäuden im Gesamtjahresdurchschnitt um 10,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen.
  pr_003_22.pdf
▸  07.01.2022002/2022Thüringer Zuckerrübenernte deutlich über den Vorjahren
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik gab es im Jahr 2021 in Thüringen eine überdurchschnittliche Zucker­rüben­ernte. Im Schnitt meldeten die Thüringer Land­wirtinnen und Land­wirte einen Hektarertrag von 78 Tonnen Zuckerrüben. Das dies­jährige Ergebnis liegt somit um rund 13 Tonnen je Hektar bzw. 21 Prozent über dem Vorjahreswert. Ein ähnlich hohes Ertrags­niveau wurde zuletzt in den Jahren 2014 und 2017 erreicht. Das langjährige Mittel der Jahre 2015/2020 wurde um 14 Tonnen bzw. 22 Prozent übertroffen.
  pr_002_22.pdf
▸  04.01.2022001/2022Mikrozensus 2022 – Eine repräsentative Haushaltsbefragung der amtlichen Statistik
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie leben die Menschen in Thüringen? Wie entwickelt sich die Anzahl der Familien und anderer Lebensformen? Wie steht es um die Erwerbssituation der Bevölkerung? Gibt es im Haushalt einen Internetzugang? Antworten auf solche und andere Fragen, die die Bevölkerungs-, Haushalts- und Familienstruktur, den Arbeitsmarkt sowie die soziale und wirtschaftliche Lage der Gesellschaft betreffen, gibt der Mikrozensus, die jährliche repräsentative Haushaltsbefragung in Deutschland.
Auch im Jahr 2022 wird wieder durchschnittlich 1 Prozent der Bevölkerung befragt. Das sind in Thüringen über das Jahr verteilt rund 13 500 Haushalte.
  pr_001_22.pdf
▸  30.12.2021393/2021Ausgabe 20 des Corona-Dossiers erschienen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Heute erscheint die 20. Ausgabe der Sonderveröffentlichung „Aktuelle Zahlen für Thüringen in Zeiten der Corona-Pandemie“. Die Publikation wird monatlich fortlaufend veröffentlicht und ist auf der Homepage des Thüringer Landesamtes für Statistik unter dem folgenden Link zu beziehen.
  pr_393_21.pdf
▸  30.12.2021392/2021Karpfen blau oder Karpfen gebacken?
PDF der Pressemitteilung öffnen
Zum Jahreswechsel wird wieder in vielen Thüringer Haushalten der traditionelle Silvesterkarpfen in verschiedenen Zubereitungsarten auf dem Mittagstisch stehen. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden im Jahr 2020 von den 56 Thüringer Fischereibetrieben 808 Tonnen Speisefisch erzeugt.
  pr_392_21.pdf
▸  29.12.2021391/2021Mini-Jahrbuch „Thüringen heute“ und Thüringen-Faltblätter erschienen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Ein fester Bestandteil des umfangreichen Informationsangebotes des Thüringer Landesamtes für Statistik (TLS) bilden seit vielen Jahren kostenfrei erhältliche und jährlich neu aufgelegte Faltblätter, in denen in komprimierter und übersichtlicher Form Wissenswertes über Thüringen für die verschiedensten Nutzer angeboten wird.
  pr_391_21.pdf
▸  28.12.2021390/2021Die jüngste Stadt in Deutschland hat einen Altersdurchschnitt von 40,7 Jahren
PDF der Pressemitteilung öffnen
Jena ist die kreisfreie Stadt mit der jüngsten Bevölkerung in Thüringen. Mit einem Durchschnittsalter von 42,9 Jahren liegt Jena bundesweit auf Rang 42 der insgesamt 401 kreisfreien Städte und Landkreise in Deutschland. Dies zeigt die Anwendung „Stadt.Land.Zahl“ der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder, mit der Kreise und kreisfreie Städte deutschlandweit verglichen werden können.
  pr_390_21.pdf
▸  27.12.2021389/2021Finanzen der Thüringer Kommunen in den ersten 9 Monaten 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Thüringer Gemeinden, Verwaltungsgemeinschaften und Landkreise hatten in den ersten 9 Monaten 2021 Ausgaben in Höhe von 4,41 Milliarden Euro. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 158,8 Millionen Euro bzw. 3,7 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
  pr_389_21.pdf
▸  23.12.2021388/2021Januar bis Oktober 2021 im Thüringer Bauhauptgewerbe: Zuwachs bei Auftragseingängen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden von Januar bis Oktober 2021 mit den Betrieben des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr tätigen Personen wertmäßig mehr Aufträge als im Vorjahreszeitraum vereinbart. Der baugewerbliche Umsatz lag bei einem Betrieb weniger, fast gleicher Anzahl der tätigen Personen und 2 Arbeitstagen weniger unter den Werten des Vorjahres.
  pr_388_21.pdf
▸  23.12.2021387/202138 “Christkinder“ im Jahr 2020 in Thüringen geboren
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie seit jeher überliefert, traten die Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar ihren Weg an, um dem am Heiligen Abend geborenen Jesus Geschenke zu überbringen. Ob sie auch im Jahr 2020 den 83 an den Weihnachtstagen in Thüringen Geborenen besondere Geschenke brachten, entzieht sich der Kenntnis des Thüringer Landesamtes für Statistik. Sicher mitgeteilt werden kann jedoch, dass auch im Jahr 2020 wieder einmal viele Geburten an den 3 Weihnachtsfeiertagen zu verzeichnen waren. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, wurden am 24.12.2020 in Thüringen 38 „Christkinder“ geboren (21 Jungen und 17 Mädchen) und bescherten ihren Eltern ein besonderes Weihnachtsfest.
  pr_387_21.pdf
▸  22.12.2021386/2021221 Tausend Niedriglohnjobs im April 2021 in Thüringen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im April 2021 arbeitete etwa ein Viertel der abhängig Beschäftigten (25 Prozent) in Thüringen im Niedriglohnsektor. Damit wurden rund 221 Tausend Jobs unterhalb der Niedriglohnschwelle (12,27 Euro brutto je Stunde) entlohnt. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik weiter mitteilt, waren dies knapp 17 Tausend Jobs weniger als im April 2018. Der Anteil der niedrigentlohnten Jobs an allen Beschäftigungsverhältnissen sank damit um 3 Prozent.
  pr_386_21.pdf
▸  22.12.2021385/2021Thüringer Industrie im Oktober 2021: Umsatz von 2,7 Milliarden Euro
Von Januar bis Oktober Umsatzplus von 11 Prozent gegenüber krisenbelastetem Vorjahreszeitraum
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Thüringer Industrie erzielte im Oktober 2021 rund 2,7 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Umsätze (bei einem Arbeitstag weniger) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten um 0,4 Prozent bzw. knapp 10 Millionen Euro über dem Vorjahresmonat, auf dessen Ergebnisse massiv die weltweit getroffenen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus einwirkten.
  pr_385_21.pdf
▸  21.12.2021384/2021„Bei uns in Thüringen – Statistik in Rätseln“
Theo-Leo-Statistikus führt durch das neue Rätselheft für Kinder
PDF der Pressemitteilung öffnen
Am heutigen Tag des Kreuzworträtsels wird gerätselt. Dazu möchte auch das Thüringer Landesamt für Statistik mit der neuen Veröffentlichung „Bei uns in Thüringen – Statistik in Rätseln“ beitragen. Statistik muss nicht nur was für die Großen sein. Ganz im Gegenteil. Das Thüringer Landesamt für Statistik sorgt mit der neuen Veröffentlichung nun dafür, dass auch Kinder mit den statistischen Daten in Kontakt kommen können. Das Heft beinhaltet 24 Rätsel in 6 Kategorien. Gemeinsam mit dem kleinen Löwen Theo-Leo-Statistikus geht es quer durch Thüringen in den Bereichen Geografie, Bevölkerung, Haushalt, Straßenverkehr, Arbeitsplatz und Landwirtschaft.
  pr_384_21.pdf
▸  21.12.2021383/2021Thüringer Bierabsatz insgesamt rückläufig
Jedoch neues Absatzhoch beim Auslandsabsatz
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden von den Thüringer Brauereien und Bierlagern in den ersten 9 Monaten 2021 insgesamt 2,3 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. Das sind 3,6 Prozent weniger als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres. Die rückläufige Entwicklung zog sich durch alle 3 Quartale.
  pr_383_21.pdf
▸  20.12.2021382/2021Zahl der Erwerbstätigen im Jahr 2020 in 20 Thüringer Kreisen rückläufig
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik hatten im Jahresdurchschnitt 2020 in Thüringen 1 025 000 Personen einen Arbeitsplatz. Im Vergleich zum Jahr 2019 entspricht dies einem Rückgang von 1,9 Prozent. Die Landkreise wiesen einen deutlich höheren Rückgang auf als die kreisfreien Städte. Vom Rückgang der Erwerbstätigenzahl waren die marginal Beschäftigten vergleichsweise stark betroffen.
  pr_382_21.pdf
▸  20.12.2021381/20213. November 2021: Rinderbestand weiter rückläufig
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach einer Auswertung der HIT-Datenbank (Herkunfts- und Informationssicherungssystem) zum 3. November 2021 wurde für Thüringen ein Rinderbestand von 282 669 Tieren festgestellt. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 2 949 Rinder bzw. 1,0 Prozent weniger als zur letzten Erhebung vom 3. Mai 2021 und 11 193 Rinder bzw. 3,8 Prozent weniger als zum Stichtag 3. November 2020.
  pr_381_21.pdf
▸  17.12.2021380/2021Zum 4. Advent: Braungebrannt mitten im Winter
PDF der Pressemitteilung öffnen
Mit knusprigem Äußeren. So soll sie sein, die Weihnachtsgans. Oder Weihnachtsente. Im besten Fall kommt sie dabei aus heimischer Zucht und somit aus einem von 258 Thüringer Betrieben, die zum Stichtag 1. März 2020 über Haltungsplätze für sonstiges Geflügel (außer Hühnern) verfügten. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik nach Ergebnissen der Landwirtschaftszählung 2020 weiter mitteilt, waren darunter 14 Betriebe mit ökologischer Wirtschaftsweise.
  pr_380_21.pdf
▸  17.12.2021379/2021Zum Internationalen Tag der Migranten: Zahl der Schutzsuchenden in Thüringen 2020 um 4,4 Prozent gestiegen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik anlässlich des Internationalen Tages der Migranten am 18. Dezember mitteilt, lebten gemäß Ausländerzentralregister (AZR) am 31.12.2020 in Thüringen 117 130 Ausländerinnen und Ausländer, darunter waren 34 220 Schutzsuchende. Dies entsprach einem Anteil von 29,2 Prozent. Damit ist die Zahl der Schutzsuchenden in Thüringen nach einem leichten Rückgang 2019 (−0,7 Prozent bzw. −235 Personen) im Jahr 2020 um 4,4 Prozent bzw. 1 440 Personen im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.
  pr_379_21.pdf
▸  17.12.2021378/2021Erste Prognose zum Anbau von Winterfeldfrüchten
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, wurden von den Landwirtinnen und Landwirten im Herbst 2021 rund 397 500 Hektar Ackerland mit Winterfeldfrüchten bestellt. Gegenüber dem Erntejahr 2021 verringerte sich die Anbaufläche um 6 300 Hektar bzw. 2 Prozent.
  pr_378_21.pdf
  nach oben
© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt